Blog

Das neue Königspaar Andreas Tilly mit seiner Königin Beata Skwiot

Das Schützenfestlied „Wir wollen Schützenfest feiern— drei Tage lang…..!!!“ trifft in diesem Jahr nicht auf unsere Schützenbruderschaft zu. Damit haben wir uns nicht begnügt und haben aus den drei Tagen, mal eben vier Schützentage gestaltet.

Seit nur 180 Jahren besteht die St. Georg Schützenbruderschaft Sönnern-Pröbsting und feierte dieses Jahr wieder ein harmonisches Schützenfest. In diesem Jahr suchte die Schützenbruderschaft nicht nur einen König, sondern zusätzlich einen neuen Kaiser.
Am Donnerstag, den 13. Juli 2017 galt es, aus den Reihen der 37 lebenden Königen den neuen Kaiser zu ermitteln. Hierbei setzte sich Bernhard Schabacker, der König des Jahres 1988, als Kaiser durch. Im Anschluss an das Kaiserschießen verbrachten wir einen schönen Abend an der Vogelstange.

web_1
web_1a

Am folgenden Tag richteten sich wieder alle Blicke auf die Vogelstange, denn es ging um die Königswürde. Bei einem spannenden Schießen holte Andreas Tilly, mit dem 123 Schuss, den Vogel aus dem Kugelfang und wurde um 19:38 Uhr der neue König unserer Bruderschaft.

Andreas wollte vor genau zehn Jahren bereits, König in Sönnern zu werden. Damals verhinderte aber eine Handverletzung kurz vor dem Schützenfest, dass Andreas König werden konnte. Zehn Jahre später erfüllte er sich seinen Traum. Und das passte in diesem Jahr wunderbar, denn sein Vater Siegfried stand vor genau 40 Jahren Regent der St.-Georg-Schützen als Schützenkönig vor. Den Apfel eroberte am Freitagabend Bürgermeister Michael Grossmann, das Zepter ging an Clemens Askemper, die Krone holte sich unser Präses Christoph Severin.

web_2
web_3

Der Samstag begann mit dem Hochamt, feierlich geleitet von unserem Präses und neuem Bezirkspräses Pastor Christoph Severin. Das Hochamt wurde musikalisch umrahmt von der Blaskapelle Büderich. Im Anschluss gab es das Ständchen für unseren Präses, welcher sich mit kühlenden Getränken bedankte. Im Rahmen des Frühschoppens konnten zahlreiche Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder vorgenommen werden. Hierbei sind fünf hohe Auszeichnungen besonders zu erwähnen.

Das silberne Verdienstkreuz erhielt Björn Schmitz. Den Hohen Bruderschaftsorden erhielten Martin Schulte und unser Brudermeister Olaf Schmitz, der seinen Orden, unter stehenden Ovationen, von dem Ehren-Bezirks-Bundesmeister Alfons Wortmann in Empfang nahm. Bei der Ehrung unseres Brudermeister konnte man förmlich spüren, wie der Vorstand und die Schützenmitglieder die Arbeit von Olaf würdigen. Über die wohl verdiente und höchste Auszeichnung, dem St.-Sebastianus-Ehrenkreuz konnte sich Thomas Rüter freuen. Für seine hervorragende Jugendarbeit zeichnete der Bezirks-Jungschützenmeister Fabian Brunnberg, Christoph Fester mit dem Diözesanabzeichen in Bronze aus. Alle Geehrten bedankten sich mit einem Fässchen Freibier.

web_4
web_4a

Am Samstag und am Sonntag zeigte sich unser neues Königspaar, unter großem Beifall,
den Zuschauern bei den Paraden. Am Samstag wurde unser Königspaar von dem Königspaar aus Werl und zahlreichen befreundeten Bruderschaften begleitet.

web_5
6-7_web

Das Fest wurde musikalisch begleitet von dem Standard Musikzug Werl,
der Blaskapelle Büderich, dem Tambourkorps Einigkeit Westönnen, dem DJ Dennis und der Band SAM Tanzmusik.

Zum Abschluss kann man freudig behaupten, wir haben ein grandioses Schützenfest gefeiert und der Vorstand der Schützenbruderschaft bedankt sich recht herzlich, bei den zahlreichen Helfern, welche man hier nicht im Einzelnen erwähnen kann.

Text: Rolf Mester

0