Blog

Kinderschützenfest und Vogeltaufe 2013

Voegeltaufe-SönnernAm Samstag, den 22.06.2013 startete die Sönneraner Schützenfestsaison mit dem Vogelschießen der Kinder. Auch in diesem Jahr fanden sich zahlreiche junge Schützen an der Vogelstange ein.
Die Insignien waren schnell vergeben. Nun ging es dem Rumpf an den Kragen und so konnte sich, nach zahlreichen Schüssen, Michel Berghammer die Königswürde sichern.
Zu seiner Königin erkor er sich Chantal Balk.

Nach dem das Kinderkönigspaar ermittelt war, wurde dieser Schützentag, nahtlos mit der traditionellen Vogeltaufe fortgesetzt. Dabei ist der Vogel nicht wie in den vergangenen Jahren versteigert worden. In diesem Jahr hatte der Vorstand beschlossen, den Vogel zu verlosen. So wurden unter den Anwesenden 550 Lose verkauft, bevor es dann gegen 22:00 zum Ziehen des Gewinners kam. Als Glücksfee diente dabei Heike Ohrmann, die amtierende Schützenkönigin der Schützenbruderschaft. Mit dem Los Nummer 29 war Mithat Gedik der glückliche Gewinner. Zu Ehren seiner ganzen Familie taufte er anschließend den Vogel auf seinen Familiennamen „Gedik“.
20130622_222141
Der Abend wurde musikalisch durch den Standard Musikzug unterstützt.

Das Kinderschützenfest am Sonntag, begann um 14:30 Uhr, mit dem Antreten an der Schützenhalle. Nachdem der Kinderschützenkönig samt Königin und Hofstaat, die angetretenen Schützen abgeschritten war, ging es los zur Parade.

Man kam aber nicht weit; ein plötzlicher Schauer unterbrach das Marschieren und zwang den gesamten Zug zum Einrücken in die Schützenhalle.
Dieser Schauer dauerte nicht sehr lange und so konnte man zielstrebig zur Parade an der Kirche marschieren.
Nach der Parade gab es in der Schützenhalle Waffeln, Kaffee und Kuchen. Der Nachmittag wurde den Kindern durch zahlreiche Spiele verschönert. Ein starker Anziehungsmagnet war auch in diesem Jahr wieder die riesen Hüpfburg. Nach dem Kindertanz klang ein harmonisches Kinderschützenfest aus.

IMG_0860 IMG_0848

Bei dieser Gelegenheit möchte sich der Vorstand bei den zahlreichen Helfern bedanken.

Ohne diese tatkräftige Unterstützung wäre dieses Fest nicht zu realisieren gewesen.

 

Bericht: Rolf Mester
Bilder:   Achim Grothe

0

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen